Startseite » Leistungen » Wochenbettbetreuung

Wochenbettbetreuung

Nach der Geburt passieren in kurzer Zeit unfassbar viele Dinge. Plötzlich ist man ein Elternteil und muss sich sieben Tage die Woche rund um die Uhr um ein kleines Wesen kümmern, das völlig hilflos zur Welt gekommen ist. Um diese große Umstellung zu erleichtern und harmonisch zu gestalten, gibt es die Wochenbettbetreuung der Hebammen. Bei der Wochenbettbetreuung kommt eine Hebamme zu euch nach Hause. Egal, wann ihr aus dem Krankenhaus entlassen werdet, wir kommen möglichst zeitnah zu euch, um nach euch und eurem Neugeborenen zu sehen.

Natürlich spielen in der Wochenbettbetreuung die körperlichen Befindlichkeiten von Mutter und Kind eine große Rolle – Rückbildung, Blutung, Nahtkontrolle, Wohlbefinden von Mutter und Kind, Gewicht, Hautfärbung und Nabel des Kindes –, doch den größten Teil unserer Besuchszeit nimmt die persönliche Beratung zu euren Fragen, Ängsten, Unsicherheiten und ganz pragmatischen Dingen, wie Wickeln, Baden, Tragen und Handling des Kindes ein. Wie beruhige ich mein Kind am besten, was hilft in welcher Situation?

Ein sehr wichtiges Thema ist für uns zudem das Stillen und dafür nehmen wir uns gerne viel Zeit bei unseren Besuchen. Wir sind der festen Überzeugung, dass Stillen die beste und natürlichste Möglichkeit ist, euer Kind zu ernähren und zugleich die Bindung zwischen euch und eurem Kind zu stärken. Das Kind erhält durch die Muttermilch alles Gute, was es für die erste Zeit braucht. Deshalb werden wir gemeinsam schauen, wie das Kind die Brust annimmt, welche Positionen zum Stillen für euch die besten sind und machen so das Stillen für euch und für euer Kind zu einer einzigartigen und schönen gemeinsamen Zeit.

Falls Stillen bei euch aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich ist oder es für euch aus persönlichen Gründen nicht in Frage kommt, unterstützen wir euch natürlich auch dabei, euer Kind mit der Flasche zu ernähren. Hierbei beraten wir euch dabei:

  • wie das Füttern mit der Flasche für euch und euer Kind am bequemsten ist,
  • welche Flaschennahrung die Beste für euer Kind ist,
  • welche Flasche sich am besten eignet und
  • wie wir die Bindung zwischen euch und eurem Kind, trotz geringerem Hautkontakt stärken können.

Die Kosten für die Wochenbettbetreuung werden von den Krankenkassen übernommen.