Zum Inhalt springen
Startseite » I.B.T.®

I.B.T.®

Integrative Bindungsorientierte Traumatherapie bei Säuglingen, Kleinkindern und Vorschulkindern nach Katrin Boger

Die I.B.T.® – Methode, die Integrative Bindungsorientierte Traumatherapie für Säuglinge, Kleinkinder und Vorschulkinder nach Katrin Boger ermöglicht es, Babys und Kleinkindern, die schon sehr früh im Leben Grenzerfahrungen machen mussten zu helfen, diese zu verarbeiten. Traumatisierungen können in der Schwangerschaft, während der Geburt und in den ersten Lebensjahren auftreten.

Was ist eigentlich ein Trauma ?

Es gibt vielfältige Varianten von Traumata. Allgemein spricht man dann von einem Trauma, wenn eine Person in der Vergangenheit ein oder mehrere Ereignisse erlebt hat, die mit einem enormen Stress und Gefühl von Hilfslosigkeit verbunden waren, und die noch heute im hier und jetzt als belastend erlebt werden.
Was für eine einzelne Person als Trauma erlebt wird, ist sehr individuell. So kann ein und dasselbe Ereignis für eine Person traumatisierend wirken, auf eine andere Person hingegen nicht. Auch das Miterleben eines belastenden Ereignisses oder das Wissen, das einer geliebten Person, etwas Belastendes geschieht, kann auf Menschen traumatisierend wirken. 

(nach Katrin Boger – Begründerin der I.B.T.® Methode)

Mögliche Symptome:

Schlafstörungen, erhöhte Schreckhaftigkeit, Regulationsstörungen, Trennungsängste, panisches Weinen, plötzliches „Wegtreten“ etc.

Mögliche traumatisierende Ereignisse für Säuglinge und Kleinkinder:

schwierige Schwangerschaft, Geburtskomplikationen, Krankenhausaufenthalte, Operationen & schmerzhafte medizinische Behandlungen

Ablauf

Im ersten Schritt wird in einem Vorgespräch nur mit der/den Bezugsperson/en herausgefunden, ob eine Notwendigkeit für eine Behandlung des Kindes vorliegt. Die Methode wird ausführlich erklärt und mögliche Fragen beantwortet.

Im 2. Schritt wird vor der therapeutischen Abreit mit dem Kind das traumatische Ereignis mit der/den Bezugsperson/en gemeinsam aufgearbeitet.

Im 3. Schritt wird dann mit Hilfe der I.B.T.® – Methode gemeinsam mit der/den Bezugsperson/en das traumatische Ereignis gemeinsam mit dem Kind bearbeitet.

Eine Sitzung dauert ca. 90 Minuten und die Kosten pro Sitzung belaufen sich auf 70€ und werden nicht von der Krankenkasse übernommen.

Bei Fragen zur I.B.T.® – Methode oder, wenn ihr einen Termin für ein Vorgespräch haben möchtet, meldet euch gerne bei mir:

Miriam Knauer (Hebamme und Integrative bindungsorientierte Traumafachberaterin)

Mobil: 0178-5370824

Mail: miriam@hebammerei-werne.de